Friedhofsgestaltung Dickenschied

Zum Anlass des 75. Todestages von Paul Schneider (Der Prediger von Buchenwald), der von 1934 bis zu seinem Todestag 1939 Pfarrer der Ortsgemeinden Dickenschied und Womrath war, sollte der Friedhof umgestaltet werden. Der Gemeinde Dickenschied ist es ein wichtiges Anliegen, mit der Gedenkstätte an das Leben von Paul Schneider und seiner Frau Margarete zu erinnern. Es wurden häufig Fragen zum Auffinden der Grabstätte gestellt und Hinweisschilder vermisst. Informationstafeln wurden auf dem Friedhof und fehlende Hinweisschilder auf dem Radweg Kirchberg-Kirn angebracht um fremden Besuchern umfangreiche Informationen zu vermitteln. In unmittelbarer Nähe der Grabstätte und der Leichenhalle ist eine Versammlungsfläche mit einer Ruhebank aus Schiefer errichtet worden.



Skizzen der Gestaltungsvorschläge






Auswahl eines passenden Schieferstückes in Abstimmung mit der Ortsgemeinde.









Gestaltung der Inschrift und Aufteilung der Sitzfläche.









Beschriftung vertieft eingearbeitet und getönt. Edelstahlrohre zur Befestigung der Sitzfläche angebracht.









Vorbereitung zur Verlegung und umgesetzte Bank auf dem Friedhof (Noch ohne Sitzfläche)











Fertige Bank auf der Versammlungsfläche.








Gestaltung der Tafeln in den Schiefer. Der große Fels wurde am Friedhofseingang verlegt und bildet somit die erste Infotafel. Die andere Platte ist auf einer Mauer an der Versammlungsfläche eingearbeitet.











Die fertige Platte auf der neuen Mauer bei der Gedenkstätte von Paul und Margarete Schneider.










Sitzbank der Paul Schneider Gedenkstätte nach über 4 Jahren


©2020 Wehmeyer-Bug